Stell Dir eine Welt vor, in der wir uns verbunden fühlen,

in der wir mit Freude unserer Tätigkeit nachgehen,

und in der wir durch unsere positive Stimmung andere inspirieren.

Entdecke, wie Du den Weg gehst.

Wie Du diese Vision ein Stück weit zur Realität werden lässt.

Willkommen bei ANNACO,

der Führungs- und Kommunikattionsenwicklung, die Dir hilft dieses Umfeld für Dich und womöglich auch für andere zu erzeugen.

Du willst etwas für Dich persönlich tun

Finde Lösungen für Dein Unternehmen

Weiter scrollen und mehr erfahren

Anja Hampel

Was mich bewegt, sodass ich Menschen unterstütze

Früher habe ich als festangestellte Trainerin großer Konzerne Menschen weltweit beigebracht, wie leicht es sein kann, zwischenmenschliche Wohlfühl-Orte zu erzeugen. Dort geben Menschen von aus sich ihr Bestes und somit waren auch die Kunden begeistert. Es wurde einfach die Umsätze zu steigern.

Mir wurde schnell klar, dass Menschen nicht am Wissen, sondern an der Barriere im Kopf scheitern. Ohne es zu wollen, erkannten sie nicht, was es braucht. So kam es, dass sie sich und anderen schadeten, ohne sich darüber im Klaren zu sein. Ich fragte mich, wie ich noch schneller Menschen helfen konnte, aufbauend zu handeln.

So gründete ich vor 10 Jahren ANNACO.

Vierbeinige Co-Trainer

Wahrnehmungsprofis, die Aha-Erlebnisse schaffen

Heute bin ich darauf spezialisiert, Menschen zu zeigen, wie sie sich und andere sehen, damit sie automatisch das Richtige zum richtigen Zeitpunkt tun. Dafür schaffe ich Begegnungen und Erlebnisse, bei denen mit viel Heiterkeit gespürt werden kann, was es zu erlernen und auch zu verlernen gibt.

Dafür helfen mir unter anderem Pferde, als Co-Trainer. Sie zeigen meinen Gästen durch ihre Reaktion, wo sie zu viel und wo sie zu wenig tun. Das berührende an der Erfahrung ist, dass Pferde sofort reagieren, wenn sich Menschen sich selbst annehmen. Dann stehen sie an ihrer Seite.

So vermitteln Pferde eindrucksvoll, wie man durch seine innere Haltung, das heißt durch seine Gedanken, Gefühle und Absichten andere bewegt.

Diese Arbeit findet auch die Presse interessant.

Bekomme einen akustischen Vorgeschmack, was Dich erwartet:

Neujahrs-Fernseh-Dokumentation im ORF2 mit dem Titel: "Was können wir von Tieren lernen?" von Marjon Flatz

Auftritt in Schloss Hofen für das Organisations- und Personalentwicklungsforum. Ein Bericht von Johannes Schmidle.

Mit Pferden erkennst Du sofort, was Dich an Deine Grenze bringt.

Pferde sind der Spiegel, der Dir aufzeigt, wo Du noch nicht auf Dich, auf andere oder auf das Ganze achten kannst. Sie spiegeln dir sozusagen wieder, was Du im Alltag erlebst, nur noch nicht verstehst.

“Wenn ich mich achtsam führe, dann werde ich zum Leader. Dieser Respekt seitens des Pferdes war sensationell. Es hat gespürt, dass ich Respekt vor ihm habe. So hat es auch mir diesen Respekt entgegen gebracht, ohne dass nur ein Wort ausgesprochen wurde"

 – Doris Zotter, Führungskraft

Du verstehst, wie Du eine Haltung verkörperst, mit der Du auch ohne Worte auf Dein Umfeld Einfluss nimmst.

Unbewusst erkennen Menschen als auch Pferde, wie Du zu Dir selbst und anderen stehst. Das ist die Ursache, warum Du immer wieder Gleiches erlebst, das Du womöglich gerne verändern willst.

Du bekommst ein Werkzeug, das Dir hilft Dich die Akzeptanz, Wertschätzung und Souveränität zu leben, die Du Dir von anderen wünscht. So veränderst Du augenblicklich die Reaktion deiner Umwelt auf Dich:

  • Wo vorher Menschen über Dich hinweg gegangen sind, sehen sie Dich.
  • Wo Dir Verbundenheit gefehlt hat, erlebst Du Unterstützung.
  • Wo Du noch nicht souverän und selbstbestimmt gehandelt hast, weißt Du nun ganz automatisch, was Du willst und wie Du es anderen vermittelst.

Unternehmen, die zu meinen Kunden zählen,

fördern so die Kommunikation ihrer Mitarbeiter.

Ich hätte nie gedacht, wie lange die positiven Nachwirkungen des Coachings anhalten. Drei Jahre später zehre ich immer noch davon und habe Aha-Effekte."

Was willst Du erreichen?

Lerne auf eine akzeptierte Art zu führen,

so dass Dein Umfeld mit Dir aus einem Gefühl der Verbundenheit handelt.

Transformiere das Betriebsklima,

indem Du eine Kultur des Wohlwollens aufbaust aus der Wertschöpfung entsteht.

Beuge Stress und Burnout vor,

so dass Du Belastungen auch in turbulenten Zeiten Gelassenheit entgegen setzen kannst.

Kläre Konflikte unsichtbar, aber spürbar,

so dass Du schwierigen Situationen und Zeitgenossen mit einem Lächeln begegnest.

Es freut mich Dich kennen zu lernen.

Anja Hampel