Warum ist Emotionale Intelligenz der Erfolgsfaktor?

Dazu muss man klären, was emotionale Intelligenz ist und was sie bewirkt:

Heute weiß man, dass unsere Sicht- und Denkweise, unsere Einstellung, unsere unterschwelligen Überzeugungen von Erfahrungen und den damit zusammenhängenden Emotionen gesteuert werden. Das ist die Erkenntnis von Bindungs-, Kognitions-, und Verhaltensforschung als auch von Pädagogik- und Neurowissenschaften.

Das heißt Emotionen steuern unser Verhalten – auch wenn uns das nur selten bewusst wird.

Verfügt man über einen hohen EQ, einen sogenannten "Emotionalen Quotienten", dann weiß man, wie man in den Prozess, der uns steuert eingreifen kann, um uns selbst und später auch andere positiv zu beeinflussen. 

Heute ist belegt, dass Erfolg nur zu 20 Prozent vom IQ, dem Intelligenzquotienten und zu 80 Prozent vom EQ, dem emotionalen Quotientent abhängig ist. Letzteren kann man, wie einen Muskel trainieren.

Im Folgenden finden Sie mehr Informationen über den persönlichen und unternehmerischen Nutzen:

So nützt Ihnen emotionale Intelligenz im (Arbeits-)Alltag:

  • Sie sind sich Ihrer Selbst bewusst: Das heißt, Sie erkennen, was Sie antreibt, einschränkt und bewegt. So entwickeln Sie ein realistisches Selbstbild. Das hilft Ihnen für sich, Ihre Wünsche und Bedürfnisse einzustehen, ohne sich oder andere zu überfordern.
  • Sie können Emotionen und Stimmungen steuern: Sie wissen, wie Sie ticken und wie Sie über den inneren Dialog für mehr Gelassenheit und Objektivität sorgen, eben auch wenn es schwierig wird.
  • Sie haben Motivationskraft, die Sie auch dann nützen können, wenn es etwas nicht so läuft, wie Sie sich das vorstellen.
  • Sie sind eine mitfühlende Persönlichkeit, weil Sie andere Menschen besser verstehen und sich in sie hineinversetzen können
  • Sie haben ein gutes Engagement in Gruppen, weil Sie Beziehungen, auch über längere Zeiträume aufrechterhalten. Sie sind Führungskompetent, weil Sie wissen, wie Sie funktionierende Teams bilden. Ihr gutes Beziehungs- und Konfliktmanagement, hilft Ihnen auch privat leichter Partnerschaften einzugehen und länger in harmonischen Beziehungen zu leben.
  • Sie sind ein wertvoller Gesprächspartner, weil Sie sich selber klar ausdrücken können und anderen den Raum bieten, indem sie gut zuhören und andere Standpunkte miteinbeziehen.

Emotionale Intelligenz in Unternehmen:

Glaubt man den Trends, dann stehen wir vor einer Revolution, die unser Denken transformiert. Es geht darum:

  • Wer hat die Macht?
  • Wer repräsentiert legitime und akzeptierte Macht?
  • Wer ist verantwortlich? 

In Zukunft werden Macht und Kontrolle breiter gestreut sein.

Es geht mehr um die Fähigkeit eine gute und dauerhafte organisationale Energie aufrecht zu erhalten. Die organisationale Energie ist entscheidend für die Produktivität und die Leistungsfähigkeit, d.h. über Erfolg und Misserfolg in Zeiten von Veränderung. Sie bestimmt auch, wer die guten Mitarbeiter hat, denn die Ressource der verfügbaren Fachkräfte wird immer knapper.

Damit kommt auf die Führung eine neue Herausforderung zu, weil viel schneller alles anders wird, als es dem Einzelnen Recht ist. Führungskräfte bilden den emotionalen Kitt und sollen nun Rahmenbedingungen schaffen, in denen Mitarbeiter lernen, handeln und innovative Ideen entwickeln können.

Sie sollten rasch von "Einhirndenkern" zu "Mehrhirndenkern" werden, weil Einzelne die Komplexität von Abläufen und Anforderungen nicht mehr überblicken.

Warum sollten Sie schon heute auf emotionale Intelligenz setzen?

Unternehmen, die von Menschen mit einem hohen "Emotionalen Quotienten" geführt werden, können im Schnitt diese Zahlen vorweisen:

  • 25 Prozent weniger Fluktuation
  • 25 Prozent bessere Erfolgsaussichten in den jeweiligen Verantwortungsbereichen
  • 15- 20 Prozent bessere Ergebnisse, als ursprünglich vorgesehen war

Das heißt für Sie, Sie können Zukunft gestalten, wenn Sie handeln. Wir unterstützen Sie gerne dabei.